Ist Ihr Haus richtig versichert?

`

Viele Hausbesitzer sind auf Unwetter nicht vorbereitet.

 

Das Wochenende hat erneut gezeigt:
Starkregen ist unberechenbar. Umso wichtiger ist der richtige Versicherungsschutz

55 Prozent der Hausbesitzer in Deutschland sind nicht gegen Starkregen und Überschwemmung versichert. Vor allem in älteren Wohngebäudeversicherungen ist der Schutz vor Naturgefahren häufig nicht integriert. Im Ernstfall kann diese Lücke im Versicherungsschutz existenzbedrohend werden. Hausbesitzer sollten deshalb ihre Wohngebäudeversicherung auf die Elementardeckung hin überprüfen, um mögliche Schäden nicht aus der eigenen Tasche bezahlen zu müssen.

Betroffene Hausbesitzer bekommen die Schäden ersetzt, wenn sie zuvor eine Elementarschadenversicherung abgeschlossen haben. Diese Police greift bei Schäden durch Starkregen. Die Elementarschadenversicherung müssen Hausbesitzer als Erweiterung zur Wohngebäudeversicherung abschließen.

Dadurch hat man nach einem Starkregen, Hochwasser, Überschwemmung oder Rückstau Anspruch auf folgende Leistungen:

  • -Die Trockenlegung und Sanierung des Gebäudes.
  • -Den eventuellen Abriss des Gebäudes.
  • -Die Konstruktion und Bau eines gleichwertigen Hauses.

 

Wir beraten Sie gerne zu diesem Thema.